Wozu hat die Natur Altersflecken eingerichtet?

Im Alter wird die Haut immer bunter. Ich will es nicht glauben und kneife die Augen zusammen. Kein Irrtum möglich. Der Spiegel zeigt mir schon wieder einen neuen, braunen Fleck. „Einen schönen Menschen kann nichts entstellen“ höre ich in Gedanken die Stimme meiner Mutter.

Arrrgh! Was soll das? Was passiert mit mir? Werde ich zu einer Art Giraffe? Mein Hals ist jedenfalls nicht länger geworden, nur faltiger. Also was den Hautüberschuss angeht…. Die Natur gibt, die Natur nimmt, aber warum?

Die Radikale sind so frei

Jedes Mal wenn wir uns der Sonne hingegeben haben, haben wir die sogenannten freien Radikale in die Hautoberfläche eingeladen (Ich bin gegen jede Form von Radikalität!). Und was machen Radikale? Sie stören. In diesem Fall die Verteilung des körpereigenen Farbpigments Melanin. Dieses sammelt sich dann an einigen Stellen in der Oberhaut (aus Protest?) und bildet Flecke. Im Alter können diese nicht mehr so einfach aufgelöst werden. Schuld ist das Abnutzungspigment Lipofuszin, ein Produkt unseres Körpers zum Abtransport von Schlacken (wir wissen, wie faul wir sein können, wenn es um die Abfallentsorgung geht). Offenbar wurde die Laufzeit für die Funktion nicht ausreichend programmiert (wer hat hier geschlampt?).

Also Leute, vorbeugen, wegmachen oder aushalten? Ist klar, dass wir uns vor Sonneneinstrahlung schützen müssen (Immer schön eincremen. Haben wir das nicht schon unseren Kindern gesagt…). Natürlich, Alkohol und Zigaretten sind mal wieder dabei, wenn es um die Entstehung von Altersflecken geht. Und wer steht auf der anderen Seite, wer sind die Guten? Na klar, die Vitamine, besonders E und C sowie Selen und Zink, Weizenkeime, Vollkornbrot, Steinpilze und Fisch. Auch gut sind Aprikosen, Orangen und Pflaumen und alle Carotinoide wie z.B. in Karotten.

Sonniges Gemüt

Wegmachen geht natürlich auch: temporär mit einem guten Camouflage-Make-up, probieren kann man es auch mit Bleichcremes oder Peelings. Das nerven- aber leider nicht portemonnaie-schonendere Verfahren ist wahrscheinlich die Kryotherapie (Stickstoffvereisung) oder der Laser (besser nach einem Abo fragen :-)).

Oder aushalten. Da kommt mein Liebster um die Ecke: „Du bist eben eine reife, aber immer noch attraktive Frau.“ Ich schaue ihn leicht genervt an. „Immer noch“ hinterlässt bei mir zwiespältige Gefühle. Er fährt fort: „Bananen schmecken auch erst richtig süss, wenn sie bräunliche Flecken bekommen.“ „Aber ich bin keine Banane?“ „Natürlich nicht, nur sehr süss, vor allem, wenn du dich so aufregst.“ Zufrieden grinsend verschwindet er. Ok. Ein sonniges Gemüt ist gefragt: Banane oder Giraffe? Egal, Gelb steht mir gut.*

++Leo

Quellen:

http://www.hilfreiche-infos.de/altersflecken-entfernen-pigmentflecken-hautbild/

http://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_46474624/altersflecken-vorbeugen-und-entfernen.html

https://www.apotheken-umschau.de/haut/altersflecken

Schreibe einen Kommentar