Gastrodeutsch

Sprache und Esstrends ändern sich ständig. Der neue Trend kommt aus Hawaii. Sie brauchen nicht das gleichnamige Hemd anzuziehen, um den „Inselvibe“ zu spüren. Wie Sie zeitgeistig im Restaurant bestellen, erfahren Sie hier.

Mit Daniel Brandes, einem Restaurantbesitzer* aus Berlin, hat der „Spiegel“ ein Interview über das hawaiianische Nationalgericht „Poké“* geführt (Nr. 16/2018, REL). Hier ein Ausschnitt:

Brandes: „… Liegt voll im Zeitgeist der New Wave des Clean Eating, Sushi 2.0!“

Spiegel: „Wer isst bei Ihnen?“

Brandes: „Foodies, die sich trendbewusst ernähren wollen. Blogger und Influencer haben immer ihr Smartphone auf dem Tisch liegen und machen Bilder von ihren Bowls. Poké ist nicht nur gesundes Fast Food, sondern auch enorm instagrammable – das ist uns wichtig -, weil der Salat so fotogen ist. Die Bilder landen dann sofort im Netz und machen Appetit aufs Paradies.“

Dazu kann man sagen, dass die Fotos auf der Website* wirklich köstlich aussehen und die Pokés ganz bestimmt sehr lecker sind. Sollte jemand schon Erfahrungen mit diesem oder anderen Restaurants haben, berichten Sie uns gerne.

leo ++

*https://www.maloa.com

https://de.wikipedia.org/wiki/Poke_

Schreibe einen Kommentar